7 Winteraktivitäten in Toronto

Leute, die in der Innenstadt von Toronto Eislaufen

Wie wäre es beispielsweise mit Shoppen – und das nur im T-Shirt? Das unterirdische Einkaufsparadies PATH macht es möglich.

Einige Aktivitäten sind aufgrund von COVID-19 eventuell leider nicht möglich.

Viele dieser touristischen Erlebnisse erfordern Voranmeldungen oder unterliegen COVID-19-Einschränkungen. Es ist wichtig, sich vor Reiseantritt direkt beim Anbieter zu erkundigen. Hole Dir jetzt die aktuellen Informationen.

Genieße den Panoramablick vom höchsten Gebäude Kanadas

Dein erster Instinkt wird Dich mit ziemlicher Sicherheit zum legendären CN Tower führen, mit seinem spektakulären Panoramablick auf die ganze Stadt.

Dieses Wahrzeichen steht aus gutem Grund ganz oben auf der Liste für einen Besuch in Toronto. Erlebe den Nervenkitzel von der Spitze des höchsten Gebäudes Kanadas aus herunterzublicken – es ist ein Muss, wenn Du in Toronto bist – egal zu welcher Jahreszeit.

Die imposanten Eindrücke können anschließend bei einem Glas aus 550 verschiedenen Weinen im höchsten „Weinkeller” im CN Tower Restaurant gekrönt werden. Das 360°-Restaurant ist ein Drehrestaurant der gehobenen Klasse. Und wer im Restaurant speist, bekommt die Fahrt mit dem Aufzug kostenlos.

Eislaufen auf einer der Coolsten Eisbahnen der Stadt

Kanadier sind dafür bekannt, nichts mehr zu lieben, als aufs Eis zu gehen; und Toronto ist die Heimat einiger der beeindruckendsten Orte zum Skaten.

Gleite an dem Toronto-Schild am Nathan Phillips Square entlang, genieße die Aussicht auf die Skyline im Harbourfront Centre oder drehe Deine Runden auf der West Island Rink unter funkelnden Lichtern – das Erlebnis (und Deine Fotos) werden wirklich unvergesslich sein.

Tipp: Diese Eisbahnen sind an den Wochenenden gut besucht, dafür bist Du unter der Woche fast allein hier! Schlittschuhverleihe gibt es an jeder Bahn.

Beleuchtete Kunstwerke als Highlight des Tages

Einzigartige Lichtspiele in Toronto erinnern daran, wie schön der Winter sein kann. Ice Breakers, The Winter Light Exhibition und das Toronto Light Festival erhellen dunkle Winternächte und zelebrieren die Arbeit von Künstlern weltweit – und die Jahreszeit selbst.

Du bist schließlich in Kanada. Der Winter will gefeiert werden! 

Tipp: Bringe ein paar Touchscreen-freundliche Handschuhe mit, wenn Du beim Fotografieren warme Hände haben möchtest.

Mit Appetit in den Distillery District

Toronto ist ein Paradies für Feinschmecker. Bring also Hunger mit, und schlemme Dich im The Distillery District durch die Aromen der ganzen Welt. Lass Dich nicht von seinem Namen täuschen; dieser Bezirk ist mehr als ein Hotspot für Spirituosen und Biere. Das Viertel bietet interessante Kunstgallerien und Installationen, witzige lokale Geschäfte und eine Mikrobrauerei.

Die historische Fußgängerzone mit ihren denkmalgeschützten Backsteingebäuden und den Straßen aus Kopfsteinpflaster versprüht den Charme der alten Welt, während die Restaurants moderne Aromen und neue kulinarische Erlebnisse feiern. 

Beginne mit Tapas und einem Gin Tonic bei Madrina’s, als Hauptgericht empfehlen wir mexikanisch mit Margaritas im El Catrin und zum Abschluss handgemachte Schokolade, Marshmallows und Eis im Cluny Bistro.

Tipp: Zwei wunderbare Winter-Events, die wir Dir ans Herz legen, sind der Toronto Christmas Market (November bis 24. Dezember) und das Toronto Light Festival (Januar bis Ende Februar), die beide im Herzen des Distillery Districts stattfinden.

Erlebe die Atmosphäre in der Queen Street West

Queen West ist eine der coolsten Straßen Kanadas und liegt im Fashion District von Toronto.

Dieser Hipster-Himmel ist historisch und ein Erlebnis voller guter Stimmung. Besuche das "The Good Son Restaurant" Restaurant, um eine einzigartige, gehobene, aber entspannte Atmosphäre zu genießen, mit einer vielseitigen Speisen- und Cocktailkarte, die Dich sprachlos machen wird (wenn Du ein Fleischesser bist, empfehlen wir den Burger, medium-rare).

Schlendern durch den Markt

Der Kensington Market ist eines der vielfältigsten und lebendigsten Viertel in Toronto und bietet eine große Auswahl an … na ja, allem.

Man könnte (sollte) sich stundenlang durch die trendigen Bars, Cafés, Restaurants und Boutiquen treiben lassen.

Wenn Du das Glück hast, am 21. Dezember in der Stadt zu sein, feiere die längste Nacht des Jahres auf dem Kensington Market “Winter Solstice Festival”.

Mach es Dir gemütlich: Zimmer mit Aussicht am Wasser

Wenn man an Wasser denkt, kommt einem das Wort „Winter“ vielleicht nicht als Erstes in den Sinn. Da wir uns jedoch am Ufer des Lake Ontario befinden, einem der Großen Seen, ist es bei einem Besuch in Toronto einfach auch etwas Zeit am Wasser zu verbringen.

Die Uferpromenade von Toronto ist das ganze Jahr über wunderschön und das "Westin Harbour Castle" bietet einzigartige Ausblicke direkt aufs Wasser.

Nach einem ganzen Tag im Freien, hast Du Dir auch etwas Zeit drinnen verdient.

Gemütlich vom Zimmer aus, oder aus dem Restaurant Toula im 38. Stock, kannst Du einen Blick auf das “Fireboat” erhaschen, das im Winter das Eis für die Fähren in der Bucht aufbricht.  

Drei Dinge, die man Vorher Wissen Sollte

Wo: Toronto, Ontario (direkt mit dem Flugzeug ab Frankfurt oder München erreichbar – mit zwei Flughäfen in der Nähe des Stadtzentrums.  Die Zugfahrt in die Stadt dauert nur 25 Minuten.

Reisezeit: Auch wenn man Toronto im Sommer vielleicht schon einmal besucht hat, eine Winterreise zeigt eine ganz neue Seite der Stadt.

Was Du Mitbringen Solltest: Warme Kleidung, Winterschuhe und guten Appetit.